B01

FUGENLOSES BAD

Das Bad ist der planungsintensivste Raum im Haus. Wie funktioniert die Entwässerung, welche Vorgaben sind bei den Sanitärgegenständen zu beachten, wie lässt sich die gesamte Abdichtung herstellen, wie schafft man die richtige Beleuchtung und viele Dinge mehr sind bei der Planung zu koordinieren.

MINIMALISMUS IN WEIß UND GRAU

Das ist noch um ein vielfaches aufwändiger, wenn es sich wie in diesem Fall eines Bades in Erlangen, um ein komplett fugenloses Bad handelt. Der gesamte Boden ist mit einer zementgebundenen Beschichtung ausgeführt, die auch durch die Dusche hindurchläuft und über deren eigentlichen Raumbedarf optisch hinwegtäuscht. Auch die Wände wurden in gleicher Weise ausgeführt.

GRADLINIG UNG AUF DAS NOTWENDIGSTE REDUZIERT

Sämtliche Einbauten folgen einer strengen geometrischen Form, aus der sich die verschiedenen Funktionsbereiche entwickeln. Die Wanne ist in eine fugenlose, wasserfeste Platte eingelassen.

Die Armaturen kommen aus der Wand.

Der darüber angeordnete Spiegelschrank und der durchlaufende Unterschrank aus lackierter Holzwerkstoffplatte bieten genügend Stauraum.

INFO

Gebäudetyp

Einfamilienhaus

Standort

Erlangen

Fläche Badezimmer

7,8 

WEITERE  PROJEKTE

 © 2019  GRIMM ARCHITEKTEN BDA    |   Auf AEG  |  Muggenhofer Straße 135   |  90429 Nürnberg  |  Tel  0911 360 633 70   |  info@grimmarchitekten.de 

  • GRIMM ARCHITEKTEN BDA auf instagram
  • GRIMM ARCHITEKTEN BDA bei facebook
  • GRIMM ARCHITEKTEN BDA bei houzz
  • GRIMM ARCHITEKTEN BDA auf pinterest